• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Erlebnis Süd-Thüringen-Bahn

Erlebnis Süd-Thüringen-Bahn
 
Unter dem Motto "Erlebnis Süd-Thüringen-Bahn" haben wir für Sie 17 Rad und 11 Wandertouren zusammengestellt. Die Süd-Thüringen-Bahn bringt Sie schnell und bequem zum Ausgangspunkt der Touren. Und natürlich auch wieder nach Hause. Start und Ziel müssen dabei nicht gleich sein und die Mitnahme des Fahrrads ist kostenlos und unkompliziert.
 
Erleben Sie die Vielfalt unserer Region, Natur, Kultur und wunderbare Aussichten. Wer mag, genießt die Radtouren ganz bequem mit unseren E-Bikes. Also dann, Tour aussuchen, Tourbeschreibung ausdrucken und in einen schönen Tag starten.

Erlebnis STB - "Froschgrundsee und Rosenau"

Froschgrundsee Banner
 
Info Froschgrundsee
Von Mengersgereuth-Hämmern geht es durch das ruhige Tal der "Effelder" in den gleichnamigen Ort. Nach einem kurzen Stück entlang der Hauptstraße führt die Tour wieder auf ruhige Wege. Hinter dem kleinen Ort Döhlau überqueren wir das "Grüne Band" und erreichen den "Froschgrundsee".
 
Das "Restaurant am Froschgrundsee" bietet alles zur Stärkung und dazu einen wunderbaren Blick zur imposanten ICE-Brücke, die den "Froschgrundsee" überspannt. Auf dem Radweg entlang der "Itz" radeln wir Richtung Coburg und erreichen die "Rosenau". Dort warten Park und Schwanensee, Schloß, Orangerie und das "Europäische Museum für Modernes Glas".
 
Der Radweg führt uns weiter nach Rödental. Johanniskirche und Domäne, das Eiscafe "Cortina" und der Brauereigasthof "Grosch" sind einen Besuch wert. Auf dem ruhigen Radweg - der über weite Strecken immer wieder der "Röden" folgt - radeln wir schließlich nach Neustadt und Sonneberg.
 
 
TA 1 TB 1
 

Erlebnis STB - "Rundwanderweg Sonneberg"

Sonneberg Banner
 
Sonneberg InfoEine Tour voller Natur und wunderbarer Blicke auf unsere Spielzeugstadt, mit ruhigen Plätzen zum Rasten und vielen Erlebnismöglichkeiten. Start und Ziel ist am Hauptbahnhof. Vorbei am "SonneBad" geht es zum "Eichberg" und so sind wir bereits nach wenigen Minuten in der Natur.
 
Am "Froschteich" genießen wir bei einer Rast den Blick zum Viadukt, und wenn wir Glück haben, fährt gerade eine Südthüringenbahn darüber. Über den romantischen "Teufelsgraben" geht es nun hinauf zur Wehd, wo uns die traumhafte Aussicht vom Schloßberg belohnt.
 
Nach dem Abstieg in den "Röthengrund" folgen wir dem "Philosophenweg" hinauf nach Neufang, wo "Königsee", Sternwarte mit Astronomiemuseum und der Tiergarten Sonneberg auf uns warten. Und der Berggasthof "Bockhütte". Frisch gestärkt treten wir den Rückweg an. Wir wandern den "Schönberg" hinunter, genießen hier und da noch einmal die Sicht, kommen am "Lutherhaus" und am "Deutschen Spielzeugmuseum" vorbei und erreichen schließlich wieder den Bahnhof.
 
TA 1 TB 1

Erlebnis STB - "Rodachtal-Tour"

Rodachtal Banner
 
Info RodachtalVom Bahnhof in Eisfeld geht es auf ruhigen Straßen nach Herbartswind und Richtung Ottowind. Wir verlassen die Straße und folgen dem wunderbaren Radweg durch den Weidbachgrund, genießen die Natur und Ruhe. Es folgen Grattstadt, die Waldbühne und der Ort Heldritt bevor wir - die "Henneberger Warte" auf dem Georgenberg im Blick - hinein nach Bad Rodach radeln.
 
Jetzt heißt es Zeit nehmen - für Stadtbummel, Kurpark, Therme und eine kurze Wanderung hinauf auf den Berg. Beeindruckt von der Aussicht der "Henneberger Warte" genießen wir die Stärkung im Biergarten mit Blick hinunter auf Bad Rodach. Auf Radwegen und ruhigen Straßen geht es nach Coburg. Unterwegs kommen wir am "Goldbergsee" vorbei. Gelegenheit für eine Rast mit Blick auf den See und hinauf zu "Schloß Callenberg", bevor wir in Coburg ankommen.
 
43 Kilometer liegen hinter, 23 Kilometer vor uns. Jetzt heißt es entscheiden. In Coburg in Ruhe verweilen und später mit der Bahn nach Sonneberg reisen oder nur kurz bleiben und dann weiter radeln, nach Rödental und auf dem ruhigen Radweg entlang der Röden Neustadt und Sonneberg erreichen.
 
 
TA 1TB 1TV 1

Erlebnis STB - "6-Kuppen-Steig / Teil 1"

KuppenSteig1 Banner
 
KuppenSteig1 InfoBerge, bei uns auch "Kuppen" genannt, sind Namensgeber für den 37 Kilometer langen Qualitätswanderweg "6-Kuppen-Steig".
 
Der erste Teil führt uns von Neuhaus am Rennweg nach Steinach und von über 800 auf unter 500 m Höhe. Dabei "überwinden" wir 3 Kuppen - den "Bornhügel" (846 m), den "Pappenheimer Berg" (834 m) und den "Großen Tierberg" (806 m).
 
Vom Bahnhof in Neuhaus am Rennweg wandern wir über den "Bornhügel" und entlang vom Rennsteig nach Ernstthal. Es folgt der "Pappenheimer Berg", wo wir den Blick hinüber nach Neuhaus und Ernstthal, zu Wetterwarte und Glaswerk genießen und die Sommerrodelbahn überqueren.
 
Vorbei an der "Marktiegel-Schanze" kommen wir zum wohl schönsten Blick auf Lauscha. Wer mag, macht einen Abstecher hinunter in die Glasbläserstadt. Über den "Großen Tierberg", vorbei an Schieferbrüchen, erreichen wir die romantisch gelegene "Bergmannsklause", wo wir uns stärken und den kleinen Tierpark bestaunen.
 
Immer bergab und vorbei am "Felsenhäuschen", mit traumhaftem Blick ins Tal, erreichen wir Steinach, wo das Schloß mit dem "Deutschen Schiefermuseum" und der "Spielzeugschachtel", Marktplatz und Kirche warten.
 
TA 1 TB 1

Erlebnis STB - "Tour am Grünen Band"

GruenesBand Banner

Info GruenesBandEine Tour voller Geschichte und Geschichten, Ruhe, Natur und wunderbarer Aussichten. Aber auch ziemlich anstrengend, ist doch mancher Anstieg zu bewältigen. Ganz Sportliche haben kein Problem, allen Anderen empfehlen wir sich genügend Zeit für Pausen zu nehmen oder die Tour mit unseren E-Bikes zu genießen.
 
Die Tour beginnt am Bahnhof in Bachfeld und führt zunächst über Katzberg in die kleinen Dörfer Görsdorf, Truckendorf und Emstadt, die direkt an der ehemaligen innerdeutschen Grenze lagen und wo die Welt für Jahrzehnte an Grenzzaun, Minen und Mauer zu Ende war. Schautafeln zeigen und erläutern das heute Unvorstellbare.
 
Über Weißenbrunn vorm Wald gelangen wir zum "Froschgrundsee", radeln hinauf nach Rückerwind, vorbei an der ehemaligen Grenzkompanie zum Gedenkstein für Korberoth. Gelegenheit um zu Rasten, die Geschichte dieses Ortes zu erfahren und den Blick hinüber zum Bleßberg zu genießen.
 
Nächste Station ist der "Krumme Stein", bevor es über den Kammweg vom Taubelsberg zum "Generalsblick" geht. Auch hier warten Bänke, Informationen und wunderbare Aussicht auf uns. Vorbei an einem der letzten Beobachtungstürme radeln wir schließlich nach Mengersgereuth-Hämmern und durch den romantischen Hallgrund hinunter nach Sonneberg.
 
TA 1 TB 1

Suche

Impressum

  • BikeArena Sonneberg
    Andreas Martin
    Max-Barnicol-Str. 2
    96515 Sonneberg

    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Haftungsausschluss / Datenschutz

    USt-IdNr. DE 306503252

Danke

... an Klaus Bechtold,
        dem Mann hinter GPSies.com
... an die Joomla!-Community
... an die vielen Begeisterten, die das
        Projekt OpenStreetMap voranbringen
... an meinen "Freund", den GARMIN vívoactive
... an ZoneFiveSoftware für SportTracks
... an jAlbum