• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
Erlebnis Süd-Thüringen-Bahn
 
Unter dem Motto "Erlebnis Süd-Thüringen-Bahn" haben wir für Sie 11 interessante Wandertouren zusammengestellt. Die Süd-Thüringen-Bahn bringt Sie schnell und bequem zum Ausgangspunkt der Touren. Und natürlich auch wieder nach Hause.
 
Genießen Sie die Fahrt in den modernen Regio-Shuttels mit der Panoramaaussicht und einen wunderbaren Wandertag.

Erlebnis STB - "Rundwanderweg Sonneberg"

Sonneberg Banner
 
Sonneberg InfoEine Tour voller Natur und wunderbarer Blicke auf unsere Spielzeugstadt, mit ruhigen Plätzen zum Rasten und vielen Erlebnismöglichkeiten. Start und Ziel ist am Hauptbahnhof. Vorbei am "SonneBad" geht es zum "Eichberg" und so sind wir bereits nach wenigen Minuten in der Natur.
 
Am "Froschteich" genießen wir bei einer Rast den Blick zum Viadukt, und wenn wir Glück haben, fährt gerade eine Südthüringenbahn darüber. Über den romantischen "Teufelsgraben" geht es nun hinauf zur Wehd, wo uns die traumhafte Aussicht vom Schloßberg belohnt.
 
Nach dem Abstieg in den "Röthengrund" folgen wir dem "Philosophenweg" hinauf nach Neufang, wo "Königsee", Sternwarte mit Astronomiemuseum und der Tiergarten Sonneberg auf uns warten. Und der Berggasthof "Bockhütte". Frisch gestärkt treten wir den Rückweg an. Wir wandern den "Schönberg" hinunter, genießen hier und da noch einmal die Sicht, kommen am "Lutherhaus" und am "Deutschen Spielzeugmuseum" vorbei und erreichen schließlich wieder den Bahnhof.
 
TA 1 TB 1

Erlebnis STB - "6-Kuppen-Steig / Teil 1"

KuppenSteig1 Banner
 
KuppenSteig1 InfoBerge, bei uns auch "Kuppen" genannt, sind Namensgeber für den 37 Kilometer langen Qualitätswanderweg "6-Kuppen-Steig".
 
Der erste Teil führt uns von Neuhaus am Rennweg nach Steinach und von über 800 auf unter 500 m Höhe. Dabei "überwinden" wir 3 Kuppen - den "Bornhügel" (846 m), den "Pappenheimer Berg" (834 m) und den "Großen Tierberg" (806 m).
 
Vom Bahnhof in Neuhaus am Rennweg wandern wir über den "Bornhügel" und entlang vom Rennsteig nach Ernstthal. Es folgt der "Pappenheimer Berg", wo wir den Blick hinüber nach Neuhaus und Ernstthal, zu Wetterwarte und Glaswerk genießen und die Sommerrodelbahn überqueren.
 
Vorbei an der "Marktiegel-Schanze" kommen wir zum wohl schönsten Blick auf Lauscha. Wer mag, macht einen Abstecher hinunter in die Glasbläserstadt. Über den "Großen Tierberg", vorbei an Schieferbrüchen, erreichen wir die romantisch gelegene "Bergmannsklause", wo wir uns stärken und den kleinen Tierpark bestaunen.
 
Immer bergab und vorbei am "Felsenhäuschen", mit traumhaftem Blick ins Tal, erreichen wir Steinach, wo das Schloß mit dem "Deutschen Schiefermuseum" und der "Spielzeugschachtel", Marktplatz und Kirche warten.
 
TA 1 TB 1

Erlebnis STB - "Rund um Rauenstein"

Rauenstein Banner
 
Rauenstein InfoEine Wanderung voller Ruhe, Natur und wunderbarer Aussicht, mit Erlebnissen und Romantik. Start und Ziel ist der Bahnhof Rauenstein. Zunächst geht es hinauf auf den "Bühlweg", wo wir den Blick zum "Bleßberg", hinunter auf Rauenstein und zu Kirche und Burgruine genießen, bevor wir hinunter zum "Schaumberger Platz" wandern.
 
Vorbei am "Neuen Schloß" mit seinen Museen und dem "Katerbrunnen" gelangen wir zu den "Herrenteichen". Ein Besuch vom "Neuen Schloß" ist auch auf dem Rückweg möglich.
 
Auf dem romantischen "Märchensteig", immer dem Bergbach folgend wandern wir hinauf zum "Märchenstein" und weiter zum Berggasthof "Triniushütte". Auf der Terrasse mit einmaligem Blick ins Schaumberger Land und bis zur Veste Coburg stärken wir uns für den Rückweg.
 
Immer bergab und mit einem Abstecher zu Burgruine und Kirche geht es wieder zum Bahnhof.
 
TA 1 TB 1 TV 1

Erlebnis STB - "Panoramaweg Schaumberger Land / Teil 1"

Panoramaweg1 Banner
 
Panoramaweg1 InfoDer "Panoramaweg Schaumberger Land" verbindet die "Rennsteigregion" mit dem "Coburger Land", bietet Ruhe und Natur, wunderbare Aussicht, Geschichte und Geschichten.
 
Wir starten am Bahnhof Mengersgereuth-Hämmern Ost, wandern zum "Isaak" und auf den Spuren der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Am "Generalsblick" erwarten uns Bänke, Schutzhütte, Informationen und ein toller Ausblick. Über den Kammweg vom "Taubelsberg" erreichen wir den "Krummen Stein", folgen dem alten Kolonnenweg bis "Korberoth". Gelegenheit um zu Rasten, die Geschichte dieses Ortes zu erfahren und den Blick hinüber zum Bleßberg zu genießen.
 
Über Rückerswind geht es hinunter zum "Froschgrundsee". Das "Restaurant am Froschgrundsee" bietet alles zur Stärkung und dazu einen wunderbaren Blick zur imposanten ICE-Brücke.
 
Über Weißenbrunn vorm Wald, Almerswind und den romantischen "Frankenweg" wandern wir zur "Schaumburg", genießen die Aussicht und folgen dann dem "Schaumburgweg" hinunter nach Schalkau.
 
TA 1 TB 1

Erlebnis STB - "6-Kuppen-Steig / Teil 2"

KuppenSteig2 Banner
 
KuppenSteig2 InfoBerge, bei uns auch "Kuppen" genannt, sind Namensgeber für den 37 Kilometer langen Qualitätswanderweg "6-Kuppen-Steig". Der zweite Teil führt uns von Steinach wieder hinauf nach Neuhaus am Rennweg und von unter 500 auf über 800 m Höhe. Dabei "überwinden" wir wieder 3 Kuppen - den "Fellberg" (842 m), den "Kieferle" (868 m) und den "Rollkopf" (849 m).
 
Vom Bahnhof in Steinach wandern wir über den Marktplatz, hinauf zu Stadion und Hochseilgarten und weiter bergauf zur Mittelstation der "Skiarena Silbersattel". Holz-Skulpturen, die vom traditionellen Steinacher Bildhauersymposium zeugen, begleiten uns auf dem weiteren Weg hinauf auf den "Fellberg", zu "Millionsruh" und "Pathelsbruch", wo uns die Aussicht für alle Mühe belohnt.
 
Über "Stockwiese" und "Kieferle" geht es nach Steinheid und auf den Rennsteig. Es folgt ein Abstecher zum Aussichtspunkt "Weidmannsheil", wo wir auf der "Sängerbank" ausruhen und die Sicht auf Stausee und Scheibe-Alsbach genießen.
 
Vorbei an "Rennsteigbaude" und "Waldbad" gelangen wir schließlich nach Neuhaus.
 
TA 1 TB 1

Erlebnis STB - "Grenzlandtour"

Grenzlandtour Banner
 
Grenzlandtour InfoEine Wanderung auf den Spuren der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Uns erwarten Ruhe und Natur, wunderbare Aussicht, Geschichte und Geschichten.
 
Vom Bahnhaltepunkt Sonneberg-West geht es hinunter zum Viadukt, welches mit acht Gewölben den "Teufelsgraben" überspannt. Wir wandern ein Stück durch Mürschnitz, erreichen die Teichwiesen und die B89.
 
Nach der Überquerung der Bundesstraße wartet der "Isaak" auf uns. An seinem Südhang, durch Mischwald stetig bergauf, erreichen wir schließlich den "Generalsblick".
 
Einst Beobachtungsstelle der Grenztruppen, warten heute Bänke, Schutzhütte, Informationen und die wunderbare Sicht ins Sonneberger Unterland, zu Muppberg und Neustadt auf uns. Bei guter Fernsicht erreicht unser Blick sogar "Kloster Banz" und die Wallfahrtskirche "Vierzehnheiligen" bei Bad Staffelstein.
 
Nach Pause und Stärkung treten wir den Rückweg an. Auf dem Kamm des "Isaak" genießen wir die reizvollen Ausblicke, kommen an einem der letzten erhaltenen Beobachtungstürme vorbei und erreichen ganz bequem die Bahnstation Mengersgereuth-Hämmern Ost.
 
TA 1 TB 1

Erlebnis STB - "Über den Lutherweg auf den Muppberg"

MuppbergNeustadt Banner
 
MuppbergNeustadt InfoVom Bahnhof in Sonneberg wandern wir, immer dem "Lutherweg" folgend, durch die Ortsteile Wolkenrasen und Hönbach, überqueren das "Grüne Band" und erblicken das Ziel unserer Tour.
 
Der "Lutherweg" führt uns auf den Berg, der so einsam und prägnant aus der Tiefebene herausragt. Lohn für den Anstieg ist die wunderbare Panoramasicht vom 28 Meter hohen "Prinzregententurm". Ob Thüringer Schiefergebirge im Norden oder Veste Coburg im Süden, Neustadt oder Sonneberg, die Dörfer im Sonneberger Unterland oder die Bergdörfer von Neustadt - es gibt jede Menge zu entdecken.
 
Nach einer Stärkung in der gemütlichen "Arnoldhütte" oder im Biergarten wandern wir hinunter nach Neustadt. Vorbei an Kirche, Marktplatz und Eisdielen treten wir den Rückweg nach Sonneberg an.
 
Der "Röden" folgend, geht es auf ruhigen Wegen nach Hönbach mit seinen Teichen. An Kleingärten und am Sonneberger Stadion vorbei erreichen wir schließlich wieder den Bahnhof.
 
TA 1 TB 1 TV 1

Erlebnis STB - "Auf den Spuren des Schieferbergbaus"

Schieferbergbau Banner
 
Schieferbergbau InfoEine wunderbare Tageswanderung von Sonneberg nach Steinach. Auf- und Abstiege, Natur und Ruhe, herrliche Aussichten und natürlich der Schiefer sind dabei unsere Begleiter. Über die Altstadt von Sonneberg geht es in den "Röthengrund" und dann über den romantischen "Philosophenweg" hinauf nach Neufang.
 
Auf dem Bergkamm wandern wir zur "Wiefelsburg", erreichen über ein Seitental wieder den "Röthengrund" und genießen den Weg entlang der Bergwiesen hinauf zur "Röthenquelle" und "Hämmerer Ebene".
 
Weiter geht's zur "Fellbergbaude". Ruhe, Essen und ein gutes Bier genießen, bevor wir Richtung Steinach aufbrechen. Über den "6-Kuppen-Steig" erreichen wir "Millionsruh" und "Pathelsbruch" und genießen die einmalige Aussicht.
 
In Steinach angekommen, warten das Schloß mit dem "Deutschen Schiefermuseum" und der "Spielzeugschachtel", Marktplatz und Kirche auf uns.
 
TA 1 TB 1

Erlebnis STB - "Von Steinach nach Meng.-Hämm."

SteinachMengHaemm Banner
 
SteinachMengHaemm InfoÜber den "Fellberg" vom Tal der "Steinach" ins Tal der "Effelder". Eine wunderbar ruhige Tour durch das Thüringer Schiefergebirge. Vom Bahnhof in Steinach wandern wir über den Marktplatz, hinauf zu Stadion und Hochseilgarten und weiter bergauf zur Mittelstation der "Skiarena Silbersattel".
 
Holz-Skulpturen, die vom traditionellen Steinacher Bildhauersymposium zeugen, begleiten uns auf dem weiteren Weg hinauf auf den "Fellberg", zu "Millionsruh" und "Pathelsbruch", wo uns die Aussicht für alle Mühe belohnt.
 
Auf dem "6-Kuppen-Steig", vorbei am "Fellberg-Bruch", erreichen wir die "Fellbergbaude". Ruhe, Essen und ein gutes Bier genießen, bevor wir wieder aufbrechen.
 
Bald geht es bergab, hinunter zu Pension und Gasthaus "Forsthaus Augustenthal". Wir besuchen die kostenlose Freiluftausstellung der Schauköhlerei, erfahren entlang der "Effelder" manches über die "Eisenwerke Augustenthal" im 18. Jahrhundert und erreichen schließlich den Bahnhof Mengersgereuth-Hämmern.
 
TA 1 TB 1

Erlebnis STB - "Panoramaweg Schaumberger Land / Teil 2"

Panoramaweg2 Banner
 
Panoramaweg2 InfoDer "Panoramaweg Schaumberger Land" verbindet die "Rennsteigregion" mit dem "Coburger Land", bietet Ruhe und Natur, wunderbare Aussicht, Geschichte und Geschichten.
 
Auch der zweite Teil beginnt am Bahnhof Mengersgereuth-Hämmern Ost. Wir wandern nach Forschengereuth, vorbei am "Weißen Schwan", folgen dem langen Aufstieg hinauf auf den "Mühlberg", passieren "Wegspinne" und "Bernhardsplatz" und erreichen schließlich die "Röthenquelle". Gelegenheit für eine Rast.
 
Nächstes Ziel ist das "Forsthaus Augustenthal" unten an der "Effelder", wo wir eine Pause einlegen, die kostenlose Freiluftausstellung der Schauköhlerei besuchen und uns für den nächsten Anstieg stärken.
 
Vorbei am "Wasserbergbrunnen" geht es nach Melchersberg und weiter zur "Zinselhöhle". Diese ist nur nach Voranmeldung geöffnet, aber immer ein wunderbarer Platz für eine Rast. Vorbei an der Kirche in Meschenbach, noch einmal die Aussicht ins Schaumberger Land genießend, wandern wir schließlich nach Rauenstein, wo Schloß und Museum, Burgruine und die "Herrenteiche" warten.
 
TA 1 TB 1 TV 1

Erlebnis STB - "Rundwanderung Schaumburg"

Schaumburg Banner
 
Schaumburg InfoMit knapp 6 Kilometern wirklich nicht lang, ist dies trotzdem eine Wanderung die sich lohnt. Wegen dem wunderbaren Panoramablick ins "Schaumberger Land", Kreuzgewölbe und Terrasse der "Domäne Schaumburg", wegen "Schaumburgfest" und "Archäologischem Familientag" oder einfach wegen Ruhe und Natur.
 
Vom Bahnhof in Schalkau wandern wir über den "Herrenwiesenweg" zu Freibad und Schießhaus. Vorbei am "Ida-Platz" geht es auf romantischem Pfad hinauf zur Ruine der "Schaumburg". Wir genießen die wunderbare Aussicht, stärken uns aus dem Rucksack oder in der Domäne und treten dann den Rückweg an.
 
Über den romantischen "Schaumburgweg", vorbei an der "Zigeunereiche" mit ihrer spannenden Geschichte wandern wir wieder hinunter und durch die Stadt zurück zum Bahnhof.
 
TA 1 TB 1

Suche

Impressum

  • BikeArena Sonneberg
    Andreas Martin
    Max-Barnicol-Str. 2
    96515 Sonneberg

    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Haftungsausschluss / Datenschutz

    USt-IdNr. DE 306503252

Danke

... an Klaus Bechtold,
        dem Mann hinter GPSies.com
... an die Joomla!-Community
... an die vielen Begeisterten, die das
        Projekt OpenStreetMap voranbringen
... an meinen "Freund", den GARMIN Forerunner
... an ZoneFiveSoftware für SportTracks
... an jAlbum