• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Sonneberg Tiergarten und Sternwarte

Die ideale Tour (5 bis 8 km) um den Besuch von Tiergarten, Sternwarte und Astronomiemuseum mit einer kurzen Wanderung zu verbinden.

 

W Sonneberg Neufang

 

Start ist am Schießhausplatz. Vorbei am "Lutherhaus" (Gaststätte) geht's immer bergauf. Nach dem "Waldhaus" (nicht mehr geöffnet) bietet sich ein wunderbarer Blick auf die Stadt, ins Unterland und zum "Muppberg", dem Hausberg von Neustadt.


Nach "Unionsgrotte" und "Goetheblick" führt die Tour hinauf nach Neufang. Tiergarten, Sternwarte und Astronomiemuseum besuchen, einen Abstecher zum "Königsee" machen, im "Berggasthof Blockhütte" stärken und schließlich zurück in die Stadt wandern.

 

TA 1TB 1

Mitwitz - "Häusles-Weg"

Eine kurze Rundwanderung (7 km) mit Einkehr auf halber Strecke. Start und Ziel sind am "Wasserschloss Mitwitz".

 

W Mitwitz Haeusles

 

Vorbei an Pfarrkirche "St. Jakob" und "Oberem Schloss" geht es hinauf nach Häusles. Die "Schäferstube" bietet Samstag und Sonntag sowie auf Bestellung Kaffee, Kuchen und fränkische Küche.


Noch einmal kurz bergauf, geht's schließlich wieder hinunter nach Mitwitz. Am Ende der Tour das Wasserschloss besichtigen, im Gasthof "Zum Steinernen Löwen" oder im "Hotel-Gasthof Wasserschloss" stärken.

 

TA 1TB 1

Steinach - Sonneberg (über Röthengrund)

Eine von drei Varianten für Teil 2 unserer Wanderung "Rennsteig - Sonneberg - Coburg - Seßlach" (12 km). Über Marktplatz und "Steinbächlein", vorbei an der Ausflugsgaststätte "Waldfrieden" (bei Einheimischen "Fuchsfarm" genannt) geht's hinauf auf den Fellberg.

 

W Steinach Sonneberg 3

 

Ab der "Hämmerer Ebene" wandern wir durch den romantischen "Röthengrund" stetig bergab in die Altstadt von Sonneberg.


Noch einmal folgt die Tour ein Stück der "Röthen", bevor es durch die Fußgängerzone zum Bahnhof geht.

 

TA 1TB 1

Coburg - Seßlach (über Amtsbotenweg)

Teil 4 unserer Wanderung "Rennsteig - Sonneberg - Coburg - Seßlach" (19 km). Von Coburg geht's hinauf nach Ahorn, vorbei an Kirche und Schloss zur "Alten Schäferei".

 

W Coburg Sesslach

 

Das "Gerätemuseum" und die "Schäferstuben" besuchen. Dem "Amtsbotenweg" folgen und über Witzmannsberg und Krumbach zur "Perle im Coburger Land".


Die wunderbare Altstadt von Seßlach, Ruhe und fränkische Gelassenheit genießen. Die Glieder strecken und bei regionaler Kost stärken.

 

TA 1TB 1

Steinach - Rundwanderweg 1

Eine Rundwanderung (11 km) am Fellberg. Vom Bahnhof geht's über Marktplatz und "Steinbächlein", vorbei an der Ausflugsgaststätte "Waldfrieden" (bei Einheimischen "Fuchsfarm" genannt) hinauf auf den Fellberg.

 

W Steinach 1

 

Nach der "Fellbergbaude" (nicht mehr bewirtschaftet) führt die Tour durch alte Schieferbrüche zum "Karlsblick", zum Gipfelstein des Fellbergs und zur Bergstation der Skiarena Silbersattel auf 842 m Höhe.


Wenig später, an der Schutzhütte "Milonsruh", ist Gelegenheit für eine Rast mit herrlichem Blick auf Steinach.


Weiterhin die Ruhe beim Wandern auf dem Fellberg genießen und nach der "Petershütte" geht's hinunter ins "Goldbachtal" und zurück zum Tourstart.

 

TA 1TB 1

Wanderung Sonneberg - Coburg

Teil 3 unserer Wanderung "Rennsteig - Sonneberg - Coburg - Seßlach" (27 km, alternativ nur 17 oder 19). Von Sonneberg geht's über Hönbach von Thüringen nach Bayern und hinauf auf den "Muppberg". Den "Prinzregententurm" besteigen und die Fernsicht nach Bayern und Thüringen genießen.

 

W Sonneberg Coburg

 

Nach dem Abstieg hinunter nach Neustadt folgt die Tour dann immer der "Röden". Kurz nach dem Punkt, wo sich "Röden" und "Itz" vereinen, geht es wieder bergauf und über den "Bausenberg" zur Veste Coburg.


Durch den Coburger Hofgarten, über Schlossplatz und Markt wandern wir dann zum Bahnhof.

 

TA 1TB 1

Rundwanderung Steinach - Lauscha

Über den Marktplatz und vorbei am Schloss ("Schiefermuseum" und "Spielzeugschachtel") geht es hinauf auf den Tierberg. Ein Abstecher zum "Felsenhäuschen" bietet einen einmaligen Blick über die Stadt.

 

W Steinach Lauscha

 

Nach einer Rast in der "Bergmannsklause" (Biergarten und wunderbares Außengelände mit vielen Tieren) führt die Tour weiter bergauf bis zur "Aussicht Pump".


Ab jetzt geht es stetig bergab und bei Kilometer 8 erreichen wir Lauscha. Wer mag nimmt jetzt die Bahn für die Rückkehr nach Steinach. Alle anderen wandern auf dem "Unteren Bahnweg" zurück nach Steinach.

 

TA 1TB 1

Erlebnis-Wander-Touren

Naturpark Thueringer Wald 2019Gemeinsam im "Naturpark Thüringer Wald" wandern, Natur und Aussicht genießen und unterwegs jede Menge erfahren.

Die Touren unserer Naturparkführer sind perfekt für Familien, für Jung und Alt. Lehrreich, spannend und garantiert unterhaltsam.

Tour aussuchen, rechtzeitig anmelden und einen schönen Tag verleben.

Wanderung am Muppberg (Gipfelrunde)

Eine Rundwanderung (6 km) auf den Hausberg von Neustadt. Über Arnold- und Marktplatz, vorbei an der Stadtkirche "St. Georg" geht's in die Natur und hinauf auf den Gipfel.

 

W Muppberg Gipfelrunde

 

Oben angekommen, den "Prinzregententurm" besteigen und die Fernsicht nach Bayern und Thüringen genießen. In der "Arnoldhütte" oder im Biergarten stärken und dann stetig bergab.


Zurück in Neustadt. Das Spielzeugmuseum besuchen, fränkische Küche, Eis, Kaffee und Kuchen genießen. Eine schöne Zeit im Freizeitpark und im "Märchenbad" verbringen.

 

TA 1TB 1

Steinach - Sonneberg (entlang der Steinach)

Eine weitere Variante für Teil 2 unserer Wanderung "Rennsteig - Sonneberg - Coburg - Seßlach" (15 km). Die Touren über "Röthengrund" oder "Hohe Straße und Neufang" haben viel zu bieten.

 

W Steinach Sonneberg 1

 

Wer es aber lieber bequem, ohne größere Anstiege mag, genießt diese Wanderung entlang dem Lauf der "Steinach". Kurz vor dem Ende wartet dann doch noch ein Berg. Die "Unionsgrotte" und, kurz danach, der Blick auf die Stadt, ins Sonneberger Unterland und zum "Muppberg" belohnen die Mühe.


Weiter geht's - vorbei an "Lutherhaus", dem "Deutschen Spielzeugmuseum" und Stadtpark -durch die Fußgängerzone zum Bahnhof.

 

TA 1TB 1

Suche

Impressum

  • BikeArena Sonneberg
    Andreas Martin
    Max-Barnicol-Str. 2
    96515 Sonneberg

    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Haftungsausschluss / Datenschutz

    USt-IdNr. DE 306503252

Danke

... an Jürgen Berkemeier
        für seinen klasse GPX Viewer
... an die Joomla!-Community
... an die vielen Begeisterten, die das
        Projekt OpenStreetMap voranbringen
... an meinen "Freund", den GARMIN vívoactive
... an ZoneFiveSoftware für SportTracks
... an jAlbum