• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
Genießen Sie unsere Radtouren
 
Beim Radeln entspannen und erholen, viel Spaß und tolle Erlebnisse haben.
 
SZ VielfaltKurz oder lang, bergig oder eben, mit den verschiedensten Themen und Zielen unserer Region. Unsere Touren verlaufen fast ausschließlich auf ruhigen Rad-, Wirtschafts- und Forstwegen.
 
SZ PraktischRundkurs ist unser Zauberwort - denn wer möchte schon dieselbe Strecke zweimal bewältigen. Und wenn's mal nicht geht, dann gibt's von uns eine Lösung für den Rücktransfer zum Tourstart.
 
SZ EinfachWir haben für Sie ausführliche Tourbeschreibungen erstellt. Einfach Ausdrucken und los radeln. Oder Sie laden sich unsere Tour als gpx-Datei herunter (ohne Registrierung oder Kosten) und nutzen die Navigations-App "OsmAnd".
 
Wer die Touren ganz leicht und entspannt erleben möchte, der mietet sich eben eins unserer E-Bikes und genießt einen schönen Tag.

Tour de Natur

Ruhige Wege, kaum Steigungen, kleine Orte, schöne Plätze zum Verweilen und viel Natur. Durchs "Sonneberger Unterland", entlang von "Grünem Band" und "Föritz"-Auen geht es nach Mitwitz, wo Kaffe, Kuchen und Eis warten.

 

Tour de Natur


Oder eine Stärkung im Biergarten vom "Steinernen Löwen" bzw. im Hotel-Gasthof "Wasserschloss".


Nach einem Besuch vom "Wasserschloss" führt die Tour schließlich entlang von "Steinach" und "Grünem Band" ganz ruhig und entspannt wie im ersten Teil zurück nach Sonneberg.

Tour ansehen / GPX-Daten / Tourbeschreibung

 

Radtour zum Rudufersee

Eine wunderbare Sommer-Tour zum Badesee bei Schwürbitz. Sonnen, Baden und Tretboot fahren. Eis essen und gemütliche Einkehr auf der Rückfahrt.

 

Tour zum Rudufersee


Von Sonneberg auf ruhigen Wegen, entlang der "Steinach" und durch kleine Dörfer geht’s nach Sonnefeld, wo das erste Eis wartet. Nach weiteren 10 Kilometern ist das Tourziel erreicht. Einen erholsamen Tag am See genießen und auf der Rückfahrt im Biergarten gemütlich rasten und stärken.

Tour ansehen / GPX-Daten / Tourbeschreibung

 

Bamberg

Eine Tagestour nach Bamberg, der alten Kaiser- und Bischofsstadt mit ihrer wunder­schönen Altstadt, dem berühmten Dom und den urigen Brauereigaststätten und Bier­gärten.

Starten Sie früh am Morgen und machen Sie auf dem Coburger Marktplatz ihre erste Rast. Kurz nach Coburg sind Sie dann auf dem gut ausgebauten und markierten Radweg nach Bamberg. Genießen Sie das leichte dahinradeln durch den Itzgrund.

Bamberg


Gönnen Sie sich die fränkische Küche - zum Beispiel im "Landgasthof Leicht" in Kemmern - und radeln Sie dann die letzten Kilometer bis Bamberg. Bestaunen Sie die herrliche Altstadt und den Bamberger Dom, genießen Sie das Markttreiben und die legendäre Bamberger Gastronomie.

Mit der Bahn kommen Sie alle zwei Stunden ohne Umsteigen zurück nach Sonneberg.

 

Tour ansehen / GPX-Daten / Tourbeschreibung

 

Froschgrundsee-Tour

"Einheimische" radeln fast immer über Neustadt und Rödental zum Froschgrundsee und dann die gleiche Strecke zurück. Hier ist die - zugegeben etwas mühsamere - schönere Variante. Zunächst geht es über Bettelhecken und den Hallgrund nach Mengersgereuth-Hämmern.

Froschgrundsee Tour

Die kurze Passage durch den Hallgrund ist der einzige "Anstieg". Die Fahrt von Meng.-Hämm. nach Effelder führt Sie durch ein ruhiges, romantisches Tal. Weiter geht es über Seltendorf und Döhlau zum Froschgrundsee. Genießen Sie den Blick auf den See und die ihn überspannende neue ICE-Brücke von der Terrasse des Restaurants oder steigen Sie am nördlichen Ufer in die Fluten und erfrischen sich für die Rückfahrt.

Zurück geht es über einen optimalen Radweg bis zur Rosenau (Schloß) und nach Rödental (Einkehr in der Domäne). Entlang der Röden führt die Tour schließlich über Neustadt nach Sonne­berg.

 

Tour ansehen / GPX-Daten / Tourbeschreibung

 

Veste Coburg

Entlang der Röden gelangen Sie bequem nach Coburg. Im Hofgarten oberhalb von Schlossplatz und Schloss Ehrenburg angekommen, haben Sie die Wahl. Sie können gleich weiter hinauf zur Veste oder Sie machen einen Abstecher (vielleicht zu Fuß) in die wunderschöne Coburger Innenstadt.
 

Veste Coburg


Wenn Sie möchten, können Sie vor dem Anstieg zur Veste noch das "Naturkunde-Museum" im Park (Hofgarten) besuchen. Oben auf der Veste Coburg angelangt, sollten Sie sich unbedingt genügend Zeit nehmen - für die wunderbar erhaltenen Burg­anlagen, die Ausstellungen in der Veste, die Burgschänke und natürlich die einmalige Aussicht.

Nun beginnt die Heimfahrt. Zunächst geht es Richtung "Brandsteinsebene", wo sich der Coburger Flugplatz befindet. Kurz vor dem Flugplatz geht es links ab und auf einer zirka drei Kilometer langen Abfahrt wieder hinunter zur Röden. Ihrem Verlauf folgend gelangen Sie wieder zurück zum Ausgangspunkt der Tour.

 

Tour ansehen / GPX-Daten / Tourbeschreibung

 

Kleine Teichrunde

Eine kurze Radtour auf ruhigen Wegen und Straßen zu 7 idyllischen Teichen und entlang der "Röthen", mit vielen Möglichkeiten zum Rasten und Natur genießen.
 

Kleine Teichrunde

 

Ideal für heiße Tage, ruhige Sonntagmorgen und die Entspannung am Feierabend - die Füße ins Wasser stecken, einen "Staudamm" bau'n, eine Hand halten, die Teich- und Bachbewohner beobachten, Ruhe finden ...


Und natürlich gibt's im Verlauf der Tour auch Spielplätze und Einkehr.

 

Tour ansehen / GPX-Daten / Tourbeschreibung

 

Muppberg-Tour

Eine kurze Tour um und über den Mupp­berg, dem "Hausberg" von Neustadt. Die ersten 10 Kilometer geht es bequem über Ebersdorf nach Neustadt. Dann heißt es, zweieinhalb Kilometer durchhalten und den Anstieg auf den Muppberg be­wältigen. Mal zu rasten oder ein Stück zu schieben ist nicht schlimm.
 

Muppberg Tour


Oben angekommen, sollten Sie sich den Schlüssel für den "Prinzregententurm" beim Wirt der "Arnoldhütte" holen und den Turm besteigen.

Die Aussicht belohnt Sie für die Mühe. Blicken Sie über Neustadt und nach Sonneberg, ins Sonne­berger Unterland und finden Sie in der Ferne die Veste Coburg, den Bleßberg, den Staffelberg und Kloster Banz. Nach dem Abstieg und einer Rast in der "Arnoldhütte" (bzw. im Biergarten) geht es bergab und zurück nach Sonneberg.

 

Tour ansehen / GPX-Daten / Tourbeschreibung

 

Rund um Sonneberg

Rund um Sonneberg


Rund um Sonneberg - das geht nicht ganz ohne Anstiege. Durch die gewählte Streckenführung und das Weglassen des höchsten Sonneberger Ortsteiles ist diese Tour problemlos zu bewältigen und bietet doch wunderbare Aussichten auf Sonne­berg und seine Umgebung.

Zum Kennenlernen des höchsten Sonneberger Ortsteiles gibt es die "Tour nach Neufang".

 

Tour ansehen / GPX-Daten / Tourbeschreibung

 

Von Bad Colberg zur Veste Heldburg

Eine Radtour voller Ruhe und Natur. Unterweg an der Gedenkstätte Billmuthausen rasten. An der Veste angekommen, das "Deutsche Burgenmuseum" besuchen.

 

Bad Colberg Heldburg


Rasant geht's dann hinunter ins kleine, romantische Städtchen Heldburg mit seinen denkmalgeschützten Fachwerkhäusern, seiner Stadtmauer und der spätgotischen Stadtkirche aus dem Jahr 1537. Verweilen, zu Fuß erkunden und für die Rückfahrt stärken.


Anschließend wieder Radeln, Natur genießen und am "Kuhsee" noch mal eine Pause machen. Zurück in Bad Colberg warten verschiedene kulinarische Möglichkeiten oder Entspannung pur in der Terrassentherme.

Tour ansehen / GPX-Daten / Tourbeschreibung

 

Blessberg-Tour

Blessberg Tour


Eine - zugegeben - nicht ganz leichte Tour auf den fast 900 Meter hohen Bleßberg, durch einmalige Natur und abgeschiedene Orte. Lohn der Mühe ist die Aussicht vom Bleßberg. Nach einer Rast im Wanderheim beginnt der Rückweg.

Keine Kraft, keine Lust mehr? Dann zweigen Sie doch in Katzberg einfach nach Schalkau ab und fahren mit der Bahn zurück nach Sonneberg.

 

Tour ansehen / GPX-Daten / Tourbeschreibung

 

Unser Magazin für Sie

Unser KatalogUnser kostenloses Magazin zeigt Ihnen auf 62 Seiten die Vielfalt unserer Region.
 
Jede Menge Bilder und Themen, kurze Texte und der einfache, direkte Zugang zu mehr Informationen (QR-Codes und Links) machen das Blättern unterhaltsam. Aktive Genießer - Radler und Wanderer - finden viele Anregungen für eine schöne Zeit.
 
Bewusst haben wir unsere Region in ihrer ganzen Breite dargestellt, denn vom Rennsteig nach Coburg und vom Rodachtal in den Frankenwald ist's nur ein "Katzensprung" und die Vielfalt enorm.
 

Rennsteig - Tropen - Tettautal

Diese 57 Kilometer lange Radtour führt Sie über den Rennsteig in den Frankenwald - in die "Tropen", die Welt der schönsten Flakons, zu herrlichen Aussichten und durch unberührte Natur . Zwar ist der ein oder andere Anstieg zu bewältigen, insgesamt geht's aber von 800 m hinunter auf unter 400 m Höhe.

Rennsteig Tropen Tettautal


Genießen Sie das Radeln entlang des Rennsteigs, vorbei an Schieferbrüchen und dem "Bergasthof Brand", machen einen kurzen Abstecher zur "Teufelskanzel", mit Blick ins wildromantische Arnsbachtal.

In Kleintettau sollten Sie sich unbedingt Zeit nehmen um das "Europäische Flakonglasmuseum" und das Tropenhaus "Klein Eden" zu besuchen, bevor Sie anschließend durch das wunderbare Tettautal nach Heinersdorf radeln.

Nach einer Rast in der "Veitenmühle" geht es schließlich über Stockheim und Neuhaus-Schierschnitz nach Sonneberg und von dort mit der Bahn zurück zum Tourstart oder in die Heimat.

 

Tour ansehen / GPX-Daten / Tourbeschreibung

 

"OsmAnd" und unsere Touren

"OsmAnd" ist die perfekte App für Outdoor-Fans und ganz einfach zu nutzen. Immer sehen wo man ist und wie es weiter geht. Offline, ohne Internetverbindung.
 
 
OsmAnd

 
Bei uns gibt's zu jeder Tour den GPX-Track. Einfach herunter laden - ohne Anmeldung, ohne Kosten. In "OsmAnd" importieren und es kann losgehen.
 
Viel Spaß beim Radeln!
 
 

Glasbläser-Tour

Diese Tour führt Sie in die Heimat der weltberühmten thüringer Glasmacherkunst und bietet unzählige Möglichkeiten die Glasbläserei direkt zu erleben, Glas­kunst zu bestaunen und zu erwerben sowie die Geschichte der thüringer Glaskunst kennenzulernen.

Einen Besuch der Lauschaer Farbglashütte und des Museums für Glaskunst in Lauscha sollten Sie unbe­dingt einplanen. Sie werden beeindruckt sein!

Glasblaeser Tour


Oder Sie besuchen eine der zahlreichen Glas­bläser­werkstätten in Neuhaus am Rennweg und Lauscha.

Sie möchten nicht die ganze Tour bewältigen? Dann steigen Sie doch in Lauscha (Kilometer 41) in die Bahn und fahren zurück nach Sonneberg.

Oder Sie reisen mit der Bahn von Sonneberg nach Neuhaus am Rennweg und steigen dort in die Glas­bläser-Tour ein. So fahren Sie - überwiegend bergab - nur eine Strecke von 30 Kilometern und haben noch mehr Zeit zum Bestaunen der Glaskunst und Genießen der thüringer Küche.

 

Tour ansehen / GPX-Daten / Tourbeschreibung

 

Rund um die Talsperre Leibis

Diese Tour führt von Neuhaus am Rennweg zur im Jahr 2005 fertiggestellten Talsperre Leibis und wieder zurück. Mit über 100 Metern ist ihre Staumauer das zweithöchste Absperr­bauwerk Deutschlands.

Rund um die Talsperre Leibis


Auf einer Strecke von 17 Kilometern umrunden Sie die Talsperre, einschließlich der Vorsperre Deesbach. Ruhe, Natur und der (fast überall mögliche) Blick aufs Wasser sind ihre Begleiter.

Tipp: Wenn Sie möchten, können Sie vor der Abfahrt zur Talsperre erst noch einen Abstecher zum "Fröbelturm" machen.

 

Tour ansehen / GPX-Daten / Tourbeschreibung

 

Suche

Impressum

  • BikeArena Sonneberg
    Andreas Martin
    Max-Barnicol-Str. 2
    96515 Sonneberg

    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Haftungsausschluss / Datenschutz

    USt-IdNr. DE 306503252

Danke

... an Jürgen Berkemeier
        für seinen klasse GPX Viewer
... an die Joomla!-Community
... an die vielen Begeisterten, die das
        Projekt OpenStreetMap voranbringen
... an meinen "Freund", den GARMIN vívoactive
... an jAlbum